Zumeldung zur PM des MWK: Baden-Württemberg erhält einen zweiten Standort des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen (NCT) in Tübingen

Ulm gewinnt neben Tübingen und Stuttgart den Wettbewerb für das Tumorzentrum

Das Uniklinikum Ulm setzt sich zusammen mit den Partnern, der Universität Tübingen und dem Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart im Wettbewerb für ein weiteres Tumorzentrum durch.

Jürgen Filius, MdL freut sich über die Entscheidung für den Standort Ulm. Die Entscheidung stärkt den südwürttembergischen Raum und stellt eine exzellente Versorgung der Krebspatienten durch den NCT-Standort dar.  Die Entscheidung honoriere die brillante Arbeit in der Tumorforschung in Ulm, Tübingen und Stuttgart.

Verwandte Artikel