Service

Land baut Radnetz in der Region weiter aus

Jürgen Filius, MdL: „Fuß- und Radverkehr spielen entscheidende Rolle für die Mobilitätswende“

„Der Ausbau der Fuß- und Radinfrastruktur geht voran. Baden-Württemberg gilt mittlerweile als Vorbild bei der Fuß- und Radverkehrsförderung“, freut sich der Grüne Landtagsabgeordnete Jürgen Filius. Die Stadt Ulm und der Alb-Donau-Kreis profitieren von dem heute vorgestellten Förderprogramm für kommunale Rad- und Fußverkehrsinfrastruktur. Die Radwege am Knotenpunkt der Wieland-/ Eberhardt-/ Talfinger Straße, die Verbesserung des Rad- und Fußverkehrs an der Gänslände, Gideon-Bacher- und Berblinger Straße sowie am Eselsberg am Weinbergweg finden sich bereits im laufenden Bauprogramm für 2020. Neu ins Bauprogramm 2021 aufgenommen wurden die Radwege zum Lückenschluss zwischen Dornstadt und Scharenstetten und an der Ulmer Straße zwischen Dornstadt und Tomerdingen, sowie zwischen Lonsee und Radelstetten. (mehr …)

Weiterlesen »

Ulmer Grundbuchamt belegt Spitzenplatz in Baden-Württemberg

Jürgen Filius, grüner MdL, zeigte sich begeistert über „die schnelle Bearbeitungszeit in Grundbuchvorgängen“. „Dies würde insbesondere für Rechtssicherheit und eine starke Justiz sorgen“, so Filius. In den Jahren 2019/20 zählte das Ulmer Grundbuchamt mit einer Bearbeitungszeit von 12,6 Werktagen zu den drei besten Grundbuchämtern in ganz Baden-Württemberg. (mehr …)

Weiterlesen »

Pressemitteilung zur Nichtberücksichtigung des Donaustadions beim Solidarpakt Sport IV

Filius: „Eisenmann hat viel versprochen, aber nichts gehalten“

Enttäuscht zeigt sich der Grünen Abgeordnete Filius über die Nichtaufnahme der Sanierung des Donaustadions zu einer modernen Leichtathletik-Wettbewerbsstätte. „Frau Ministerin Eisenmann hat mir gegenüber mündlich versichert, das Ulmer Donaustadion werde im Rahmen des Solidarpaktes Sport IV als überörtliche Sportstätte gefördert werden. „, so der Abgeordnete Filius. (mehr …)

Weiterlesen »

Förderprogramm für Städtebau

Jürgen Filius, MdL (Grüne): „Wir gehen die dringend benötigten städtebaulichen Maßnahmen an“

Die Kommunen Beimerstetten, Blaustein, Dietenheim, Oberdischingen und Ulm erhalten insgesamt 3.551.000 Euro in diesem Jahr aus der Städtebauförderung 2021. Hiervon erhält Beimerstetten 1.200.000 Euro für Maßnahmen zur Stärkung und Aufwertung des Ortsbildes sowie zur energetischen Sanierung von Gebäude. Blaustein erhält eine Finanzhilfe in Höhe von 500.000 Euro für das laufende städtebauliche Erneuerungsgebiet im Stadtzentrum. Dietenheim wird mit 800.000 Euro Finanzhilfe zur städtebaulichen Erneuerung im Stadtkern III unterstützt. Oberdischingen erhält 51.000 Euro zur Sanierung der Mehrzweckhalle mit Lehrschwimmbecken. Die Stadt Ulm erhält eine Förderung von 1.000.000 Euro für die Platzgestaltung und zu Modernisierungsmaßnahmen im Wengenviertel. (mehr …)

Weiterlesen »

Breitbandförderung des Landes 5.437.665,20 Euro für schnelles Internet im Alb-Donau-Kreis

Trotz der großen Herausforderungen der Corona-Pandemie für Baden-Württemberg liegt die Förderung von schnellem Internet weiter auf einem Rekordniveau. Für den Breitband-Ausbau erhalten die Stadt Blaubeuren 3.515.556 €, die Stadt Blaustein 360.028 €, die Stadt Munderkingen 1.299.966 €, die Gemeinde Emerkingen 246.274 €, und die Gemeinde Dornstadt 15.839 € vom Land. (mehr …)

Weiterlesen »